Polen

Der Landesname
Der vollständige Name des heutigen Polen lautet Rzeczpospolita Polska, auf Deutsch Republik Polen. Rzeczpospolita bedeutet wörtlich übersetzt „gemeinsame Sache“, dass steht im Gegensatz zu der lateinische Bedeutung „Sache des Volkes“ oder „öffentliche Sache“. Der Begriff Rzeczpospolita bezieht sich auf die Adelsrepublik von 1795 und ist wie schon erwähnt nicht die Übersetzung de Begriffes Republik (im polnischen Republika). Der Name Polen leitet sich wiederum von den Polanie (Polanen) ab. Sie waren ein westslawischer Stamm, der sich im 5. Jahrhundert im heutigen Großpolen um Poznan (Posen) und Gniezno (Gnesen) niedergelassen hat. Die Bezeichnung Polanen trat erstmals um das Jahr 1000 auf. Sie waren größtenteils Ackerbauern. Ihr Name entwickelte sich aus dem Wort pole was auf deutsch Feld bedeutet.

Bevölkerung
Polen hat ca. 38 Millionen Einwohner, was bedeutet, dass es die achtgrößte Bevölkerungszahl in Europa und die sechstgrößte in der Europäischen Union ist. Die Bevölkerungsdichte umfasst 122 Einwohner pro Quadratkilometer.

Ethnien
99,7% der Bevölkerung sind polnische Staatsbürger. 95,53% bezeichnen sich als Polen, obwohl 2,17% davon neben der polnischen auch noch eine andere Staatsangehörigkeit angeben. Besonders nach den Geschehnissen des zweiten Weltkrieges gehörte es zu den Hauptzielen des polnischen Staates Homogenität in der Bevölkerung zu schaffen. Dieses Ziel versuchten sie unter anderem durch Zwangsumsiedlungen oder Assimilation der ethnischen Minderheiten zu erreichen. Zu diesen Mittel wurde gegriffen, obwohl in der Verfassung von 1947 die Gleichheit der Bürger ohne Ansehen der Nationalität garantiert wurde. Dazu kommt, dass 1960 besondere Rechte für Minderheiten erlassen wurden. Seit 1997 ist der Schutz von Minderheiten, wie Deutschen, Weißrussen, Ukrainer und Russen in der Verfassung festgeschrieben.